Privater Browser in Firefox (Anonymität)

Privates Surfen ist eine Browserfunktion in Firefox, die anonymes Surfen ermöglicht - das heißt, es werden keine Informationen darüber hinterlassen, welche Websites Sie besucht haben.

Auf dieser Seite können Sie sich über Folgendes informieren:

  • Wie man einen privaten Browser in Firefox öffnet
  • Wie man Firefox so einstellt, dass er immer im Modus "Privates Surfen" startet

 

Einen privaten Browser in Firefox öffnen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Firefox-Symbol in der Taskleiste am unteren Rand von Windows
  2. Klicken Sie auf den Menüpunkt Neues privates Fenster
  3. Es öffnet sich ein Firefox-Fenster im privaten Modus. Beachten Sie, dass die Firefox-Schaltfläche (in der oberen linken Ecke des Browsers) ihre Farbe von Orange zu Lila geändert hat - dies zeigt an, dass sich das Browserfenster im privaten Modus befindet. Es gibt auch eine kleine Maske, die das gleiche anzeigt

Alternative 1: Sie können auch ein privates Fenster öffnen, indem Sie auf die Firefox-Schaltfläche in der oberen linken Ecke des Browsers klicken und den Menüpunkt Neues privates Fenster auswählen

Alternative 2: Sie können private Fenster auch mit den Tastenkombinationen Strg + Shift + P in Firefox öffnen

 

Firefox so einstellen, dass er immer im Modus "Privates Surfen" startet

Wenn Sie möchten, dass Firefox standardmäßig als privater Browser gestartet wird, können Sie dies tun:

  1. Klicken Sie auf die Firefox-Schaltfläche in der oberen linken Ecke des Browsers
  2. Klicken Sie auf den Menüpunkt Optionen
  3. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü "Firefox wird:" und wählen Sie Nie den Verlauf speichern.
  4. Klicken Sie unten im gleichen Menü auf die Schaltfläche OK

Firefox wird jetzt immer als privater Browser gestartet!

Schreibe einen Kommentar